Rugby-Union Marburg gewinnt ihr letztes Spiel der Sasion gegen den RK Heusenstamm II mit 38:12

„Spaß haben und alles geben!“ das war die Ansage von Marburgs Kapitän Marc Anthony Hopkins für das letzte Spiel der Saison 2014/15, in dem die Marburger Ritter den RK Heusenstamm II zuhause empfingen. Die Gastgeber gingen als klare Außenseiter ins Spiel, steht der RK Heusenstamm II doch derzeit auf Platz 2 der Regionalliga Hessen und musste sich bisher erst einmal in dieser Saison geschlagen geben. Doch bereits kurz nach Ankick auf Marburgs Afföllerwiesen konnte sich Manuel Soria, der debütierende zweite Center der RUM, mit einem 40 Meter Sprint gegen mehrere Heusenstämmer durchsetzen und das Ei für die ersten 5 Punkte der Marburger im Malfeld platzieren. Marburgs Verbinder Felix Fonesca konnte im Anschluss direkt zweimal in 20. und 30. Minute der ersten Halbzeit mit punkten. Vor rund 70 Zuschauern zeigten sich die Angriffsversuche der Heusenstammer im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit chancenlos und wurden immer wieder durch schnelle Tackle und hartes Pressing gestoppt. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit konnte der Marburger Sturm durch ein schnell geformtes Maul nach einer Gasse genügend gegnerische Spieler binden, um die Verteidigungslinie Heusentamms aufzuweichen. Dies nutzte die Hintermannschaft der Marburger für ein schnelles Spiel auf den ersten Center Theo Jordan, der kurz vor dem Halbzeitpfiff den Ball zum Spielstand 24:00 hinter der Mallinie ablegte.

Nach Beginn der zweiten Halbzeit kamen die Gäste erstmals zum Zuge. Nach vier Angriffsphasen, die die Verteidiger der RUM noch kurz vor der Mallinie stoppen konnten, überwand Heusenstamms Gedrängehalb gleich zwei Marburger Spieler und erzielte einen Versuch genau zwischen Marburgs Malstangen. Ebenso konnte Heustenstamms Flügelstürmer mit der Nummer 6 die Marburger Verteidigung bereits an der Mittellinie durchbrechen und nach einem 50 Meter Sprint den Ball für 5 Punkte im Malfeld platzieren. Danach riss die RUM das Spiel wieder an sich und brachte den RK Heusenstamm wieder in die Defensive: In der 60. Minute konnte sich Marburgs Kapitän gegen drei Verteidiger Heusenstamms äußersten Rand des Spielfleds behaupten und punktete. Kurz darauf konnte Heusenstamm nur wenige Meter vor der Mallinie den Ball nicht im offenen Gedränge halten. Dies wurde von Marburgs Hakler Christopher Carnes ausgenutzt und in 5 Punkte umgewandelt. Michael Mahers, der für den kurz zuvor verletzten Fonesca das Kicken übernahm, erhöhte zum Endstand von 38:12.

„Wir haben heute genau das gemacht, was wir in den letzten Spielen versäumt haben. Den Ball laufen lassen, Disziplin gezeigt, zusammen gespielt und Spaß gehabt.“ So Marburgs Kapitän Hopkins. Marburgs Trainer Stephan Mourlane sah die Stärke der Mannschaft vor allem in der Verteidigung: „Defensives Pressing, Räume zu machen und schnell auf den Mann gehen. Das haben wir heute hervorragend gemacht.“

Für die Rugby Union Marburg endet damit die Saison 2014/2015 und bleibt vorerst auf Rang 4 der Regionalliga Hessen. Sie bleibt damit zwar hinter Ihren Zielen zurück, kann aber die Saison einer deutlichen Leistungssteigerung abschließen.

Es spielten für die RUM:

Michael Mahers (2 Punkte), Christopher Carnes (5 Punkte), Marius Imhof, Steven Landow, Robin Nostadt, Jackson Vilic, Marc Anthony Hopkins (C; 5 Punkte), Simon Michels, Yannic David Kühn, Felix Fonseca (Elias Meiert, 70. Minute; 16 Punkte), Bernhard Leube, Theo Jordan (5 Punkte), Manuel Soria (Henrik Steiert, 50. Minute; 5 Punkte), Paul Pouchoux, Nima Heidary

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.