Das Beste kommt um Schluss:

Herren der Rugby-Union Marburg beschließen die Saison 2015/16 mit großartigem Sieg über den SCW Göttingen

Am vergangen Samstag empfing die Rugby-Union Marburg den SCW Göttingen. Es war das letzte Pflichtspiel der Gastgeber in der Saison 2015/16 und das erste nach dem Ausscheiden von Marburgs Trainer Stephan Mourlane, der aus beruflichen Gründen seinen Posten leider aufgeben musste. Übergangsweise werden die Herren nun von einem Team von Spielern unter der Leitung von Marburgs langjährigem Kapitän Marc-Anthony Hopkins trainiert, das mit einigen positionellen Veränderungen im Spiel gegen Göttingen seiner Feuertaufe entgegensah.

Die rund 50 Zuschauer sahen 80 Minuten aggressives aber faires Rugbyspiel. Die Gastgeber zeichneten sich besonders durch gut strukturiertes und konzentriertes Spiel aus, während die Gäste wiederum hervorragende Durchbrüche und Einzelläufe zeigten und nur mit Mühe von Marburgs Defensive gestoppt werden konnten. Dennoch zahlte sich die Taktik der Rugby-Union aus und es gelang immer wieder den Ball im Göttinger Malfeld zu platzieren. Eine besonders starke Leistung erbrachte der Marburger Neuzugang mit der Nummer 8, Alex Freiling, der mit seinen imposanten 2 Metern Körpergröße und 115 kg kaum zu stoppen war und zurecht zum Man of the Match gekrönt wurde. Mit Abpfiff konnte Marburg die Partie mit 45-5 deutlich für sich entscheiden und zeigte zum Saisonabschluss nochmal eine deutliche Leistungssteigerung. Leider muss sich die Rugby-Union mit diesem Spiel von den Spielern Jonas Bingel und Jean-Paul Nobel verabschieden. Im Gegenschluss bedeutet das, dass nun auch wieder Platz für Neuzugänge ist: Das Training findet ohne Sommerpause immer dienstags und donnerstags von 19:00 bis 21:00 Uhr auf dem Rugbyplatz an den Afföllerwiesen statt und Interessierte sind herzlich eingeladen diese einzigartige Teamsportart für sich zu entdecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.