Marburg unterliegt überragendem URC Gießen mit 0:87

Im zweiten Spiel für begrüßten die Herren der Rugby-Union Marburg den URC Gießen zum klassischen Lahnderby um den Handkäscup. War Marburgs Anzahl von Verletzten Spielern beim vorangegangen Spiel gegen SCW Göttingen schon alarmierend, war sie diesmal katastrophal. Nicht ein Auswechselspieler stand ihnen zur Verfügung.

Dennoch traten die Gastgeber dem Tabellenführer aus Gießen mit erhobenem Haupt entgegen. Durch kraftraubendes, aggressives Spiel konnte Marburg zumindest die ersten 20 Minuten mit dem URC Gießen Schritt halten, bekam aber im Anschluss die volle Härte einer gut eingespielten Gießener Mannschaft zu spüren. Besonders die Hintermannschaft der Gäste überzeugte durch schnelles Passspiel und starke Läufe und konnte von Marburg nicht gestoppt werden.

Nach 80 schweißtreibenden Minuten musste Marburg die Niederlage mit 0:87 hinnehmen, steht aber durch die Niederlage Göttingens gegen Rugby Cassel aber immer noch sicher auf Platz 2 der Regionalliga Hessen Nord. Besonders stolz war Marburgs Kapitän Robin Nostadt auf die Moral der Mannschaft, die trotz der herben Niederlage nicht die Lust am Kampf verlor.

Am kommenden Samstag fahren die Herren der Rugby-Union zum Auswärtsspiel gegen Tabellenschluss TSV Krofdorf-Gleiberg und hofft dort noch wichtige Punkte zu sichern, bevor sich die hessischen Regionalligen Nord und Süd Ende April mit den Playoff Spielen vereinen.

Interesse an Rugby? Dann komm vorbei: Dienstag und Donnerstag, 19:00 bis 21:00 Uhr auf dem Platz der Rugby-Union Marburg auf den Afföllerwiesen. Keine Vorkenntnisse erforderlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.